Der deutsche Pavillon bei der Nor-Shipping in Oslo

  • 06.03.2017

Alle zwei Jahre treffen sich Vertreterinnen und Vertreter der Schifffahrtsindustrie bei der Nor-Shipping. Vom 30. Mai bis 2. Juni 2017 lockt die internationale Fachausstellung und Konferenz wieder nach Oslo. Unternehmen aus der maritimen Wirtschaft können sich dort mit einem Stand am deutschen Pavillon präsentieren.

Die wirtschaftlichen Verbindungen zwischen Norwegen und Deutschland bergen Chancen, beispielsweise in Bereichen wie den grünen Technologien oder der Digitalisierung der maritimen Industrie, zusammengefasst unter dem Begriff Maritim 4.0. Als Aussteller am deutschen Pavillon bei der Nor-Shipping haben Unternehmen die Gelegenheit, ihre Produkte und Dienstleistungen den über 30.000 Branchenbesuchern aus Skandinavien und anderen Ländern zu präsentieren, sich zu vernetzen und neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

In sechs Hallen lockt die Nor-Shipping mit neuen maritimen Technologien und Lösungen. Neben dem Ausstellungsbereich mit nationalen Pavillons, speziellen Branchenbereichen und Themenparks, warten auf die Besucher ein Konferenzprogramm sowie Gelegenheiten zum Netzwerken bei den Begleitveranstaltungen.

Die Deutsch-Norwegische Handelskammer organisiert in Kooperation mit der Hamburg Messe den deutschen Pavillon auf der Nor-Shipping 2017 und kann interessierten Unternehmen noch einen Platz anbieten.

Für weitere Informationen und Anmeldung wenden Sie sich bitte an:

Deutsch-Norwegische Handelskammer
Andreas Totzauer
Tel: +47 22 12 82 12
E-Mail: totzauer@handelskammer.no

+++

Nor-Shipping
30. Mai bis 2. Juni 2017
Oslo, Norwegen


Bildrechte: Nor-Shipping