BMWi-Delegationsreise nach Indien für deutsche maritime Unternehmen

  • 04.10.2017

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) bietet die AHK Indien, in Kooperation mit SBS systems for business solutions, ein Förderprojekt für deutsche Unternehmen aus dem Geschäftsfeld Maritime Wirtschaft aus dem Markterschließungsprogramm des BMWi für KMU an.

Indien hat seine Potenziale im Bereich Schiffbau und maritimer Technik erkannt und will den Sektor trotz eines schwierigen Marktumfeldes in den kommenden Jahren stärken und ausbauen. Nicht nur sollen die Häfen Indiens ausgebaut und besser mit der restlichen Infastruktur verbunden werden, auch Schiffbaukapazitäten sollen gesteigert und mehr Schiffe in Indien repariert werden. Generell soll die maritime Industrie als Wachstumstreiber dienen und auch anderen Branchen, wie etwa der Stahlbranche, zu mehr Wachstum verhelfen. Weitere Informationen finden Sie im Infosheet.

Vom 19.-23. März 2018 findet eine 5-tägige Geschäftsanbahnungsreise nach Mumbai, Cochin und Neu Delhi statt. Programmschwerpunkte und Vorteile sind:

  • Institutionelle Geschäftsreise nach Indien
  • Individuelle Geschäftstreffen nach Ihren Vorstellungen in den genannten Städten
  • Begleitung und operative Unterstützung durch qualifiziertes zweisprachiges Personal
  • Fachlich-technische Präsentationsveranstaltung zur Vorstellung Ihres Unternehmens/Ihrer Produkte vor einschlägigem Fachpublikum aus Wirtschaft, Politik und Brancheninstitutionen
  • Individuelle kostenlose Pre-market-checks
  • Besichtigungen von Unternehmen und themenspezifischen Anlagen und Referenzobjekten
  • Online-Präsenz mit Ihrem mehrsprachigen Company-Profil auf der Plattform german-tech.org als Web-Marketing-Instrument

Weitere Infos GAB Indien

Der Teilnahmebetrag für diese Reise liegt, je nach Größe Ihres Unternehmens, zwischen 500 Euro und 1.000 Euro (zzgl. Reise- und Übernachtungskosten).

Auf dem Projekt-Portal german-tech.org finden Sie weitere Details über die Programminhalte sowie die benötigten Teilnahmeunterlagen im Download-Bereich. Auf dem Portal können Sie sich auch online unverbindlich anmelden und weitere Förderprojekte in verschiedene Länder finden.

Bei Fragen sowie für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Miriam Achenbach und ihre Kollegen vom Unternehmen SBS systems for business solutions:

E-Mail: exportfoerderung@sbs-business.com
Telefon: 030 26012377
 

Textquelle: SBS systems for business solutions
Bildrechte: Pexels / Darshak Pandya