30 Millionen Euro Förderung für marine und maritime Technologien

  • 03.02.2017

Ende 2016 startete das ERA-NET Cofund-System MarTERA, mit dem Ziel, den Europäischen Forschungsraum (ERA) in marinen und maritimen Technologien und nachhaltigem Wachstum (Blue Growth) zu stärken. Jetzt rufen die 16 Partnerländer des MarTERA-Konsortiums gemeinsam mit der Europäischen Kommission zu transnationalen Forschungsprojekten auf und stellen hierfür ein Gesamtfördervolumen von 30 Millionen Euro zur Verfügung, davon 6 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Projekte mit diesen Themenschwerpunkten werden gefördert:

  • Umweltfreundliche maritime Technologien
  • Entwicklung neuartiger Materialien und Strukturen
  • Sensoren, Automatisierung, Überwachung und Beobachtung
  • Fortschrittliche Fertigung und Produktion
  • Sicherheit
Reichen Sie Ihren Projektvorschlag bis zum 31. März 2017 ein, um am zweistufigen Bewerbungsverfahren teilzunehmen.

Weitere Informationen und Anmeldung