VDI-Expertenforum:

VDI-Expertenforum: "Lernen von anderen - Wissenstransfer für die maritime Industrie"

  • 21.03.2017 10:30 - 16:30 Uhr, Museumsschiff Rickmer Rickmers Landungsbrücken, Ponton 1a 20359 Hamburg

Kategorie: Weitere Veranstaltungen

Im Verkehrsbereich nimmt die Bedeutung des Schiffstransports, also die "Schifffahrt", angesichts der Globalisierung der Industrie und des Handels ständig zu. Für viele Güter ist die Binnenschifffahrt ein wichtiger Verkehrsträger. Bei der Betrachtung der Effizienz des Güterverkehrs ist es deshalb wichtig, die Schifffahrt mit einzubeziehen.
 
Auch im Tourismus und im Personenverkehr hat das Schiff wachsende Bedeutung und vor allem eine immer anspruchsvollere Technik an Bord – Kreuzfahrtschiffe sind autarke schwimmende Städte, die von der Energieerzeugung, bis zur Abfallaufbereitungsanlage alles an Bord haben.
 
Diese Branche steckt bekanntermaßen bis auf wenige Ausnahmen, z.B. durch Überkapazitäten im Frachtbereich und zu wenigen technischen oder prozessorientierten Innovationen innerhalb der letzten 20 Jahre, mitten in einer langanhaltenden Krise.
 
Als die weltweite Schifffahrtskrise, die etwa zeitgleich mit der Lehmann-Pleite im Jahr 2008 begann, glaubte man noch, dass bis 2012 wieder normale Verhältnisse bestehen würden. Bis heute dauert diese Krise an und ein Ende ist noch nicht absehbar. 
 
Wenn also Lösungen gesucht werden wieder betriebswirtschaftlich erfolgreich sein zu können, sind Standards gefragt, die ganz viele Fachgebiete des VDI bereits heute tangieren. Viel schneller als in anderen Branchen müssen Ideen und Veränderungen dafür sorgen, dass die Branche wieder in sicheres Fahrwasser kommt und hier kann der VDI konzentriert unterstützen. Gerade im übergreifenden Wissenstransfer aus den verschiedenen Disziplinen liegt die Stärke des VDI. Unabhängig davon, ob wir über die "Maritime Cloud" reden, Materialflussoptimierung, Managementprozesse, umweltgerechte Antriebssysteme, Werkstofftechnik oder über heute schon bestehende und weiter zu definierende VDI-Richtlinien für die Branche.
 
Dieses VDI-Expertenforum soll Aspekte aufzeigen, welche ingenieurwissenschaftlichen Herausforderungen es gibt und welche Lösungsansätze möglich sind. Wir wollen technische Methoden darlegen und Schnittmengen aufzeigen, wo es bereits Lösungen gibt wie z.B. aus der Gebäudetechnik, der Klimadiskussion oder der Prozess- oder Systemtechnik.
 
Wir wollen aber auch einen Blick in die Zukunft werfen mit der Frage, welche Herausforderungen durch die sich ständig verändernde Welt noch auf uns zukommen.
 
Referenten:
Dipl.-Ing. Helge Bartels, Geschäftsführer der E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg Dr.-Ing. Dagmar Dirzus, Geschäftsführerin der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik, Düsseldorf Prof. Dr. Thomas Form, Leiter Konzernforschung Elektronik und Fahrzeug, Volkswagen AG  Prof. Dr. Axel Herrmann, Geschäftsführer CTC-GmbH, Airbus Group, Stade   Dipl. Phys. Holger Klindt, Vice President Technology, Atlas Elektronik, Bremen Prof. Dr.-Ing. Stefan Krüger, Leiter des Instituts für Entwerfen von Schiffen und Schiffssicherheit, TU Hamburg Dipl.-Ing. oec Jörg Mehldau, Leiter R&D, Becker Marine Systems, Hamburg Dipl.-Ing. Thoralf Noack, Abteilungsleiter Nautische Systeme, Institut für Kommunikation und  Navigation, DLR Neustrelitz

Anmeldung:
Bitte benutzen Sie unser Online-Anmeldeformular unter:  www.vdi.de/ef-maritim
Der Kostendeckungsbeitrag für die Teilnahme beträgt 95,- EUR. Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Der Kostendeckungsbeitrag schließt folgende Nebenleistungen ein: Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausengetränke. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung über den Kostendeckungsbeitrag. Sie können sich im Anschluss an die Registrierung die automatisch generierte Bestätigung für Ihre Unterlagen ausdrucken.

​Weitere Informationen finden Sie hier:
https://www.vdi.de/technik/fachthemen/fahrzeug-und-verkehrstechnik/weitere-veranstaltungen/expertenforum-maritim/
 

Downloads zu dieser Veranstaltung

Titel Download
Programm-EF-Maritim_final.pdf